Platz 3 bei DM im Ultralauf

Im Rahmen des Bottroper Ultralauffestivals fanden am 14./15. Mai2022 die Deutschen Meisterschaften im 24-Stunden Lauf statt. Bereits zum wiederholten Male richtete die LG Ultralauf gemeinsam mit Adler-Langlauf Bottrop e.V. die Veranstaltung hochprofessionell aus. Nur die Strecke war dieses Mal neu. Erstmalig Im Prosperpark in Bottrop galt es auf einer 1,452 km Runde innerhalb von 24 Stunden soviele Kilometer wie möglich abzuspulen. Neben einem hochklassigen Teilnehmerfeld ehemaliger deutscher Meister, waren mit Christine Böneker, Nicola Stelling und Thomas Weissinger auch Ultrafriesen am Start.

Am Morgen getroffen und flott das Basislager errichtet, ging es pünktlich um 10.00 Uhr auf die Strecke. Trotz sommerlich warmer Temperaturen fielen an diesem Tag etliche Rekorde. Die beiden ersten der Männer lieferten sich in der letzten Stunde ein packendes Duell um Platz 1. Der lange führende Michael Ohler wurde zum Ende hin noch einmal angegriffen und fünf(!) Minuten vor Schluss von Florian Reus eingeholt, der sich mit nur etwas mehr als 100 Meter Vorsprung den Meistertitel mit 253,894 km sicherte. Bei den Frauen lief Anne Stephan mit 230,551 km zum Sieg.

Bei den Ultrafriesen lief es optimal. Christine Böneker hatte lockere Beine und erlief, angefeuert und unterstützt von Tochter und Ehemann, sensationelle 151 km. Zunächst sah es nicht nach einer Platzierung in einer sehr starken Altersklassenkonkurrenz aus. In der Nacht schwächelten jedoch einige Teilnehmerinnen. Böneker davon motiviert nutzte ihre Chance und spulte Kilometer um Kilometer ab. Sie erreichte damit nicht nur eine neue persönliche Bestleistung, sondern sicherte sich souverän mit 26 km Vorsprung den 3. Platz in ihrer Altersklasse W40. Nicola Stelling hatte sich 100 km zum Ziel gesetzt, um in die Wertung der Deutschen Meisterschaft zu kommen. Das gelang ihr gutgelaunt nach knapp 18 Stunden. Thomas Weissingers Plan von drei Marathons ging ebenfalls auf. Der immer fröhliche Ultrafriese lief mit 130km sogar noch ein paar Bonuskilometer dazu.

Die Ergebnisse:

Christine Böneker, 151,184 km, 13. Platz gesamt, 3. Platz AK

Nicola Stelling, 100,190 km, 36. Platz gesamt, 4. Platz AK

Thomas Weissinger, 130,682 km, 61. Platz gesamt, 11. Platz AK

Christine Böneker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.